Wesentliche Vorteile der bildgesteuerten Schmerztherapie für den Schmerzpatienten:

 

Intervention
  • Der Arzt kontrolliert den Therapiefortschritt in Echtzeit mit Hilfe von Ultraschall und Computertomographie. 
  • Es sind keine Hautschnitte notwendig, daher sind keine relevanten Narben zu erwarten.
  • Es ist keine Allgmeinnarkose notwendig, eine lokale Betäubung genügt
  • Die Erfolgsaussichten sind gut, das Risiko für Komplikationen gering
  • Die Verfahren können meist ambulant durchgeführt werden und es ist keine relevante Rekonvaleszenz notwendig.
  • Es gibt zahlreiche Methoden, praktisch für jeden Fall anpassbar.
  • Zukünftige Operationen werden nicht beeinflusst.